Früchtefasten und Wandern auf den Kanaren

Das Kanaren Archipel  ist eine Gruppe von Vulkaninseln, die mitten im Atlantik und nur weniger als 100 Kilometer von Westafrika entfernt liegt und sieben diverse Inseln einschließt. Jede dieser Kanarischen Inseln verfügt über außergewöhnliche Merkmale, die für sich allein gefunden werden sollten. Für das Wandern und Fasten auf den Kanaren sollten minimal 10 Tage bis zwei Wochen veranschlagt werden  Am bekanntesten sind die großen Vulkaninseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Sämtliche Inseln des Kanaren Archipel sind vulkanischer Herkunft, was ringsum noch sehr gut zu erkennen ist. Zumal es auf den Inseln mit dem Ausnahmefall von Fuerteventura auch hohe Bergketten gibt, gehören Wanderschuhe, der Wanderrucksack und viel Flüssigkeit um den Wasserhaushalt des „Leibes“ bei den teils hohen Temperaturen mehr als ausgleichen zu können zur Trekkingausrüstung dazu. Für das  Fasten & Wandern auf den Kanaren sind nicht nur die kleineren Inseln wie  La Gomera, La Palma und El Hierro, die sich ihre Unberührtheit noch wahren konnten,  zu empfehlen. Die Reisebranche ist  auf diesen Vulkaninseln nach wie vor nur gering ausgebaut. Auch die grossen Inseln bieten im Inneren der Insel und weniger leicht zugänglichen Küstenregionen einmalige Naturschauspiele und bemerkenswerte Landschaften.

 

Der Kanaren Fastenveranstalter Vital99plus  beginnt mit seinen Fastenangeboten auf dem nördlichsten Eiland Lanzarote. Die »Feuerinsel« ist sicher die eigensinnigste unter den Nachbarinseln. Weit über zweihundert Vulkane haben eine erstarrte Landschaft wie auf dem Mond vererbt, wie sie eigentümlicher nicht oft sein könnte. Auf Fastenwanderer und Naturliebhaber kann das vulkanische Vermächtnis einen ganz speziellen Stimulus ausüben, und Wanderettappen gibt es mehr als ausreichend, um ein oder zwei diverse Fastenwanderwochen zu erfahren. Ausflüge durch schwarze oder zimtbraune Felder aus Lava, im März auch von einem Blütenmeer überzogen, Kraterbesteigungen und großartige Rundwege auf den Kraterrändern machen spürbar mit den vulkanischen Geschehnissen bekannt. Auf Wegen entlang der roh zerklüfteten Steilküste lassen sich menschenleere Buchten, feine feinsandige Strände oder Salzgewinnungsbecken entdecken, in denen teilweise auch momentan Meersalz gewonnen wird. Aussichtsreich sind die Wanderungen im jäh zur Westküste abfallenden Famara-Kliff, mit der vorgelagerten sandigen InselLa Graciosa. Gipfel mit Rundumausblick wie die Montana Blanca und Montana de Guardilama gestatten Ansichten aus der Adlerperspektive. Als Exkurs steht selbstverständlich auch eine Visite auf der kleinen Pirateninsel La Graciosa auf dem Plan. Das der nördlichen Küste von Lanzarote vorgelagerte Inselchen ist zu 95 % autofrei und bietet für Wanderer und Schnorchler ideale Bedingungen. Der vorwiegende Teil der Wanderstrecken führt über Lavawege, alte Ziegenpfade und Saumpfade und stellt mittlere bis leichte Aufgaben an den Wanderer. Natürlich stehen auch die  schönsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Lanzarotes wie die Grüne Lagune, die Jameos del Agua, der Timanfaya Nationalpark, und die Entdeckung unterirdischer Vulkantunnel auf dem Programm.  Informationen zum Fastenwandern auf Lanzarote von vital99plus.com

 

Von Lanzarote geht das Angebot an Fastenwanderungen hinüber nach Gran Canaria. Die Kapitale von Gran Canaria ist Las Palmas de Gran Canaria und parallel die größte Ortschaft der  Inseln des ewigen Frühlings. Dem Teilnehmer am Fastenwandern wir auf der Insel viel offeriert. Ein Teil der Wanderpfade hat eine über 500 Jahre alte Historie. Die Königswege wurden kurz nach der spanischen Anexion von den kastilischen Königen eingerichtet. Es gibt eine grosse Zahl von fabelhaften Wanderungen vor allem im Norden und Westen der Vulkaninsel. Die bekanntesten Ziele sind im Süden die Wanderstrecken um Cruz Grande, Manzanilla Pass, Pico de las Nieves. Im Mitte der Insel gibt es geführte Fastenwanderungen zum Roque Nublo oder zum Cruz de Tejeda. Der Inselnorden bietet Wandertouren bei Firgas, Fontanales,  oder Teror. Im Westen ist der Ausgang für Wanderungen der Ort Aldea de San Nicolas. Durch den spärlichen Bewuchs dieser Gegend sind diese Wanderrouten verhältnismäßig für die Wintermonate geeignet.

 

Von Gran Canaria führt das Angebot an Fastewanderseminaren nach Teneriffa, der größten Insel der Kanarischen Inseln. Der Pico del Teide ragt aus dem Kern von Teneriffa mit 3718 Meter in die Wolken. Er ist der höchste Berg von Spanien. Vital99plus Fastenwanderfreunde und Naturliebhaber kommen im Tenogebirge („Frei wie eine Gebirgsdohle“),   und  Anagagebirge („Auf den Spuren der kanarischen Ureinwohner“)  auf ihre Kosten. Für ganz faszinierendes Erlebnis beim Wandern & Fasten auf Teneriffa sorgt der Loro Parque in dem man Haien, Delphinen, Papageien und vielen einheimischen Tieren begegnen kann. Bei einem vielfältigen Programm zeigt der kompetente, langjährige Fastenbegleiter die schönsten Bereiche der größten Insel. Teneriffa darf als das nach La Palma universellste Wandergebiet der  Kanaren bezeichnet werden, wegen der reichlichen Landschaftsformen, welche die Insel auf sich vereint. Der Südteil der Insel ist fast schon wüsteneiartig. Der gute Norden wird von von bombastischen Gärten, Banenpflanzungen, unglaublichen Steilküsten sowie sonnige Dörfer bestimmt. Hier findet man zahlreiche Kiefern-, Lorbeer- und Baumheidewälder.  Landschaftlicher Höhepunkt der Insel ist die bereits in Kinofilmen als Marsoberfläche verwendete Landschaft des Nationalparks Canadas del Teide („Auf glühenden Sohlen“),  unterhalb des Teide Gipfels. Die Vulkaninsel läßt sich von Fastenwanderern erstklassig gehend erkunden. Die Fastenwanderer genießen die einzigartige Landschaft auf einer Exkursion am Meer, in den Lorbeerwäldern oder auch in dem fesselnden Vulkanregion. Ausgefallene Höhepunkte der Fastenwanderreise sind auch die Masca-Schlucht, das Orotavatal und das Anagagebirge. In Puerto de la Cruz, baden die Wanderer am Playa Jardi­n, einem entzückenden Strand unter Kokosspalmen, oder in den namhaften, von Cäsar Manrique intendierten, Meerwasserpools „Lago Martiánez“.

 

Die nächste Fastenwanderetappe nach Teneriffa ist die kleine Insel  La Gomera. La Gomera ist die zweitkleinste Insel des KanarenArchipels und hat kaum Bewohner und viel Ruhe, also  ideale Konditionen für das Fasten und Wandern. Das bekannteste Wanderziel ist Los Organos, die Basaltsäulen die wie mit der Hand gemeißelt erscheinen bis an die hundert Meter über die Wasseroberfläche in die Lufthochragen Die entdeckungsfreudigen, quicklebendigen fastenden Teilnehmer der Wanderungen lernen auf ihren Streifzügen und Fußreisen ins Innere der Insel die inländische Vielfalt Gomeras kennen. Diese ursprüngliche Insel gilt als die ungestümteste und mit Abgründen reich ausgestattete Insel der Kanaren. Das mittige Bergland der Insel ist übersät von einem naturbelassenem Buschwaldgebiet. Der beachtliche Lorbeerwald Gomeras wurde als Naturpark unter Schutz gestellt und erhielt von der UNESCO aufgrund seines Alters und seiner Einmaligkeit (örtlich begrenzte Flora) das Gütesiegel Hinterlassenschaft der Menschheit. Das Valle Gran Rey, ein über viele Kilometer jäh steiles, kolossales Tal, das wegen seiner ganzjährig viel Wasser schenkenden Quellen zu den besten Territorien von La Gomera gehört, glückselig durch das weiche sonnenbeschenkte Klima, verlockende Badestrände und die in der Regel harmonische See, erwartet die Wanderfreunde.  In jahrhunderte langer  Arbeit erbauten die Bewohner des Tals viele fruchtbare Terrassenflächen, auf denen eine prächtige Flora gedeiht.

 

Die letzte gelegenheit auf den Kanarischen Inseln zu Wandern und Fasten ergibt sich auf La Palma. La Isla Bonita ist die Insel der Wanderfreunde und folglich für das Fastenwandern auf La Palma wie prädisziniert. Für Kulturliebhaber ist die Stadt Santa Cruz der authentische Ort. Die grünste Insel der Inselgruppe der Kanaren, wartet mit einer landschaftlichen Differenziertheit auf, wie sie rar eine andere, gleichartig kleinräumige Fläche dieser Welt bereithalten dürfte. Ausnehmende Täler, ungezähmte Schluchten und Kessellandschaften, Kiefern- und Lorbeerwälder, Bananenpflanzungen, Katarakte und Wasserfälle kontrastieren miteinander. Bergwandern ist hier ein Genuss und alle herrlichen anthrazitschwarzen Sandstrände werden bleich gegen die Stimuli der Natur, zwischen schwarzen Lavastränden, beachtlichen Lorbeerurwäldern und nebelumbrausten Bergrücken, überall verbreitet der blaue Atlantik. La Palma ist wie geschaffen für wandernde und fastende Naturfreunde, die ihre Erleben entfernt lärmender Strandbäder suchen. Die Vital99plus Fastenwanderwochen bieten eine weite Summe amüsanter Wanderrouten, die alle Gegenden der Insel berücksichtigen von durchblutungsfördernden Streifzügen in die ungestümen Klamms des Nordens, über das Gipfelglück auf den Zweitausendern bis hin zur großartigen Routa de los Vulcanes – von bequemen Wanderungen in funkelnd grünen Pinienwälder und über dunkle Lavaströme bis hin zum großartigsten Weitwanderziel der Insel, der extremen, spektakulären, von tausend Meter hohen steil aufragenden Bergwände eingeschlossenen Landschaft aus der Entstehungszeit der Insel der Caldera de Taburiente, einem der größten Erosionskrater der des Blauen Planeten. Informationen zum Fastenwandern auf La Palma von vital99plus.com

 

Beim Vital99plus Fasten & Bergwandern erfahren und erlernen die Fastenwanderer wie sie  „jünger und quicklebendig werden können“ und bis ins hohe Alter lebesfroh, vital und fit sein können. Das Wissen über eine Ernährungsform nach der Wander- und Fastenwoche, die die Selbstheilungskräfte sponsert und aktiviert, täglich ein mehrfaches der Leistungsfähigkeit schenkt die man vor der der Fastenauszeit zur Verfügung hatte und sowohl äusserlich als auch innerlich verjüngt wird vermittelt. Gleichfalls erfahren und erlernen die Mitglieder dazugehörige Atemtechniken, physische Übungen und Übungen zum Entspannen. Ahnen Sie wie man mit „lebendiger Nahrung“ weniger Bares ausgibt und gleichzeitig mehr für Gesundheit, Lebensfreude und Wohlbehagen tun kann?

 

Fasten & Fastenwandern-Verpflegung nach Wahl der Teilnehmer, bzw. dem jeweiligen Konstituttionstyp entsprechend: Buchingerfasten, Suppenfasten, Früchtefasten, Enzymefasten, Grüne Smoothies Fasten. (Vital99plus Fastenverpflegung mit Kräutertees, Gemüse-Obstsaft, Quellwasser, Aminosäuren, Algen, basische Mineralien, Spurenelementen, Pro- und Prebiotika, …… und dem Besten was über 40 Gemüse-, Kräuter-, Obst-, Wurzel- und Algensorten bereithalten haben)

 

Weitere Buchingerfasten und Wandern Anbieter auf den Inseln der Kanaren: Konstitutionstypgerechtes Fastenwandern auf den Kanaren mit Andre Restau und Natürlich Fasten & Wandern auf den Kanaren

 

 

 

Ein Gedanke zu „Früchtefasten und Wandern auf den Kanaren

  1. Verena

    Ich habe Herrn Restau auf La Palma getroffen. Wann geht es los mit seinen Fastenwandern-Seminaren in den Dolomiten? Ich bin interessiert am Seminar in Sexten. Bitte um Infos. Danke. Verena Hauser

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.