Nach dem Fastenwandern wieder Pizza und Kekse? Eine gesunde Alternative

Wie während des Fastenwanderns versprochen gebe ich Dir hier ein paar Neuigkeiten und Tipps, die Dir im Alltag helfen können fit und vital zu bleiben. In der Geborgenheit einer Fastenwanderngruppe auf den Gesundmodus umzustellen fällt leicht … später Zuhause im stressigen Alltag oder mit einer Familie voller Feinschmecker fällt es oft schwerer gesunde oder natürliche Essgewohnheiten beizubehalten. Da kann es helfen leckere und gesunde Alternativen parat zu haben, die es locker mit Industriefood aus dem Nahrungsmittellabor aufnehmen können. Hier also praktische Hilfe für Dich. Probiere es aus und lass mich wissen wie es Dir geschmeckt hat.

 

Pizza ist bei vielen sehr beliebt kann aber bei Verwendung von glutenhaltigem Getreide, Milchprodukten etc. auf Dauer unangenehme Folgeerscheinungen auslösen, die wir gar nicht haben wollen. Hier eine Variante die ihr genießen könnt und die gut für eure Vitalität und euer Wohlbefinden ist.

 

Süßkartoffel Pizzaboden

Diese köstliche Süßkartoffel-Pizza ist super für alle deine leckeren Lieblings-Pizzabeläge, wie Oliven, Zwiebeln, frische Kräuter, Rucola und alle Sorten von frischem Gemüse. Außerdem können die Süßkartoffeln im Pizzaboden ihre spezielle Wirkung entfalten und Wohlbefinden und Vitalität unterstützen.

 

Hier ein kleiner Hintergrund zu den positiven Auswirkungen im Körper: Süßkartoffeln bieten eine super Möglichkeit zur Speicherung von Glukose und Glykogen für die Leber. Alle Süßkartoffeln und Yamswurzeln sind für unseren Körper hilfreich. Ähnlich wie Speisekartoffeln unterstützen sie fast jede Funktion, für die die Leber in unserem Körper verantwortlich ist. Süßkartoffeln haben phytochemische Eigenschaften, die eine erhitzte, träge und giftbelastete Leber beruhigen und dabei helfen Krämpfe in ihrem Inneren zu verhindern. Sie enthalten auch eine Reihe von hormonausgleichenden Phytochemikalien die die Leber nutzen kann um einige ihrer Hormonfunktionen zu regulieren und zu kontrollieren.

 

Zutaten

Für den Pizzaboden

2 Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt (ergibt ca. 1 Tasse gekochte Süßkartoffel)

3 Esslöffel Kokosnussmehl

3 EL Pfeilwurzelstärke

1/2 Teelöffel getrockneter Oregano

1/4 Teelöffel Urmeersalz  (mikroplastikfreies Meersalz, Himalayasalz, unrafiniertes Steinsalz)

 

Sauce für den Pizzaboden:

1/3 Tasse Tomatenmark

1/2 Teelöffel getrockneter Thymian

1/2 Teelöffel getrockneter Oregano

2-3 Esslöffel Wasser

Urmeersalz, Paprika, Ingwer, Kurkuma und Pfeffer ganz nach Belieben

 

Pizzabelag (jede Kombination davon):

1/2 rote Zwiebel, fein geschnitten

3-4 Kirschtomaten, halbiert

1/4 rote Paprika, gewürfelt

1/4 gelbe Paprika, gewürfelt

5-6 Oliven

1/4 kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten

1/4 kleine Aubergine, in dünne Scheiben geschnitten

Eine Handvoll frischer Rucola.

Eine Handvoll frisches Basilikum

 

 

Ich habe hier den veganen Belag bevorzugt, da er wie wir ja während der Fastenwoche erfahren haben besser für unser Wohlbefinden ist. Du kannst aber später, falls Du Mischköstler/-in bist den Belag nach deinem gusto variieren J

 

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

 

Gib die gewürfelten Süßkartoffeln in deinen Dampfgarer. Mit einem Deckel abdecken und 10-15 Minuten dünsten, bis sie weich sind. Herausnehmen und abkühlen lassen.

 

Gib die Süßkartoffeln in eine Schüssel und püriere sie mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer, bis sie glatt sind. Verwende 1 Tasse zerdrückte Süßkartoffel und lasse den Rest für ein anderes Rezept übrig.

 

Gib die Süßkartoffel in eine Schüssel mit Kokosmehl, Pfeilwurzelstärke, getrocknetem Oregano und Urmeersalz und vermische die Zutaten gleichmäßig. Für später zur Seite stellen.

 

Bereite die Tomatensauce für den Pizzaboden zu indem Du das Tomatenmark, den getrockneten Oregano, den getrockneten Thymian, das Urmeersalz, Paprika, Ingwer, Kurkuma und den schwarzen Pfeffer in einer Schüssel mischt und verrührst.

 

Bereite ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech vor und lege den Teig darauf. Den Teig mit den Händen auf eine Stärke/Dicke von ca. 0,5 – 0,7 cm verteilen. Im Ofen 20 Minuten backen, bis der Teig an der Oberfläche ausgehärtet ist.

 

Belege den Pizzaboden jetzt mit der Tomatensauce und dem Belag deiner Wahl.

Backe das Ganze jetzt weitere 10 Minuten, bis die Ränder gebräunt sind.

Gib jetzt den frischen Rucola oder Basilikum hinzu und genieße das Gesamtergebnis sofort.

 

Das ganze ergibt 1 Pizza für Dich

 

Hier noch ein paar weitere Gründe um die Süßkartoffelpizza zu genießen: Die Inhaltsstoffe der Süßkartoffeln können deine Verdauung verbessern, bei Entzündungen und Magengeschwüren helfen, dein Immunsystem boosten, deine Knochen und dein Herz stärken, dich bei Stress beruhigen, Gelenkschmerzen lindern, beim Einschlafen helfen und deinen Blutzuckerspiegel stabil halten

 

… und weil ich weiß, das es unter meinen lieben Fastenwanderfreunden/-innen auch immer die eine oder andere Naschkatze gibt und auch Gelüste befriedigt werden wollen füge ich hier noch ein gesundes Keksrezept hinzu. Wer allerdings seine schlanke Linie behalten will sollte nicht vollständig auf dieses Nahrungsmittel umsteigen auch wenn es köstlich schmeckt J

Los geht’s

 

Rosinenkekse aus Haferflocken

Gibt es für „Leckermäulchen“ etwas Schöneres als einen Haferflocken-Rosinenkeks, der nur aus sauberen Zutaten hergestellt wird! Aus diesem Rezept kannst Du köstliche Kekse machen, die deine Küche beim Backen mit himmlischem Duft erfüllen. Diese Kekse können auch eine gute Ergänzung in der Pausenbrotbox für Kinder oder für Dich im Büro und Zuhause sein, wenn das Verlangen zuschlägt. (So kannst Du Industriefood mit billigen oder schädlichen Zutaten vermeiden)

 

Im heutigen Boom der angeblichen Superfoods werden unsere heimischen Rosinen oft übersehen oder vergessen, obwohl sie gesundheitliche Vorteile und mehr Nährkraft als die Goji-Beeren bieten, die als Supernahrung verkauft werden. Trauben bieten eine lange Liste von gesundheitlichen Vorteilen und können dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe, Aminosäuren und Anthocyane besonders nützlich sein, wenn es darum geht schädliche Viren, DDT, radioaktive Strahlung und giftige Schwermetalle aus dem Körper los zu werden.

 

Zutaten:

2 Esslöffel gemahlener goldener Leinsamen

6 Esslöffel Wasser

1 1/2 Tassen glutenfreie Haferflocken

1 Tasse glutenfreies Hafermehl

2 Esslöffel Kokoszucker

1/2 Teelöffel Backpulver

1/2 Teelöffel Backnatron

1 Teelöffel gemahlener Zimt

1/4 Teelöffel Urmeersalz

1/4 Tasse Kokosöl

1/4 Tasse Ahornsirup

1 Teelöffel Leinöl

1 Teelöffel alkoholfreier Extrakt aus der Vanilleschote

3/4 Tasse Bio-Rosinen

 

Zubereitung:

Heize den Ofen auf 180 Grad vor. Lege ein Backblech mit Pergamentpapier aus. Mische die gemahlenen Leinsamen und das Wasser, um eine Leinsamenkugel herzustellen und lasse sie 15 Minuten einweichen.

Mische in einer mittelgroßen Schüssel Hafer, Hafermehl, Kokoszucker, Backpulver, Natron, Zimt und Urmeersalz bis alles gleichmäßig durchmischt ist. Verrühre in einer anderen Schüssel Leinöl, Ahornsirup, Vanille und die Leinsamenkugel. Gib das ganze zu den trockenen Zutaten hinzu und rühre alles um bis daraus ein gleichmäßiger Teig entsteht. Anschließend die Rosinen unterrühren.

Nimm jeweils eine Portion der Mischung mit einem großen Kekslöffel heraus und lege die Portion auf das Pergamentpapier. Drücke sie anschließend mit einer Gabel zu runden Scheiben. Leg das Backblech mit den Teigscheiben in den Ofen und backe die Plätzchen für 10-12 Minuten bis sie leicht gebräunt sind.

Nimm sie aus dem Ofen heraus und lasse sie abkühlen. 

Das Rezept reicht für 20 – 25 Kekse, je nachdem wie groß Du sie bevorzugst.

Guten Appetit!  J

 

 

Erdbeer-Genuss – Dieses fruchtig-erfrischende Getränk ist ein super Start in den Tag !

Zutaten

1 Portion der Basisversorgung

240 – 360 ml Wasser, oder Hafermilch, Mandelmilch, Hanfmilch

1/4 – 1/2 Tasse frische oder tiefgekühlte Erdbeeren

1/4 – 1/2 Tasse frische oder tiefgekühlte Mangoscheiben

 

Verrühre alle Zutaten im Mixer und genieße die fruchtige Mischung! So kommst Du mit einer optimalen Vitalstoffversorgung auch durch den stressigsten Arbeitstag.

 

 

Im Herbst 2019 und im Januar 2020 werden wir wieder auf der Kanareninsel La Palma fastenwandern.

Wir werden vom 16.11. –  30.11. 2019   und vom 25.01. – 08.02. 2020 auf der Insel unterwegs sein.

Wer will kann 7 oder 14 Tage daran teilnehmen. Da einige Fastenfreunde vorhaben wieder mit dabei zu sein gebe ich Dir hier diese Info damit Du gegebenenfalls rechtzeitig planen kannst und um niemanden zu vergessen 🙂  

Mehr zum Fastenwandern auf La Palma gibt es hier. http://www.vital99plus.com/fastenwandern_la_palma.htm

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.